Zulassungstest

Wir wollen euch hier einige Tipps zum Test geben, können aber für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr leisten. Offizielle Informationen gibt es auf der Homepage des Seminars.

„Zur Vorbereitung empfiehlt sich die Lektüre einer Einführung zum politischen System der BRD (beispielsweise Wolfgang Rudzio, Das politische System der Bundesrepublik Deutschland, UTB); außerdem sei auf die Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb.de) hingewiesen. Vorausgesetzt wird die regelmäßige Lektüre einer überregionalen Tageszeitung und damit Kenntnis der aktuellen Tagespolitik.“ (aus dem Studienanfängerbrief des Seminars)

Hier die inoffiziellen Infos der Fachschaft:

Der Test umfasst 2 Teile und wird im Multiple Choice Verfahren durchgeführt. Im 1. Teil werden Wissensfragen gestellt. Im 2. Teil werden Texte auf Englisch und Deutsch verteilt, zu denen dann Fragen gestellt werden.

Es wurden letztes Jahr drei Schwerpunkte abgefragt:

1. Allgemeinwissen aus dem politisch-historischen Bereich und aus dem aktuellen politischen Geschehen.

Bsp.:
a) Wie viele verschiedene Bundeskanzler gab es bis heute?
b) Wie heißt der Ministerpräsident von NRW? Wie hieß bis 2004 der Ministerpräsident NRWs?
c) Welches wichtige Ereignis kann man mit dem Jahr 1688 verbinden?
d) Wie viele Abgeordnete sitzen im Bundestag?
e) Wer hat gesagt „der Mensch ist des Menschen Wolf“?

2. wirtschaftspolitische Fragen

Bsp.:
a) Wie hoch war der Bundeshaushalt im Jahre 2004?
b) Was ist die WTO?
c) Welches wirtschaftspolitische Prinzip wird mit Ludwig Erhardt in Verbindung gebracht?

3. Textverständnis-Fragen

kurze wissenschaftliche Texte in deutscher und englischer Sprache müssen in ihren Kernaussagen erfasst werden.

Generell können wir als Vorbereitung Zeitungslektüre empfehlen, allerdings reicht das alleine nicht. Am Besten noch mal die Unterlagen vom Geschichts- oder Politikabitur durchgehen.

Und am wichtigsten: der Test ist absolut machbar! Also keine Angst!

… und nicht vergessen: Die Fachschaft liebt dich!