Protokoll der Fachbereichssitzung vom 19.12.2016

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Protokolle
Tagesordnung:
TOP 0 Formalia
TOP 1 Anmerkungen zum letzten Protokoll
TOP 2 StuRa
TOP 3 Berufungskommission Honorarprofessur
TOP 4 Fakultätsrat
TOP 5 Fachschaftarbeit
TOP 6 Termine und Sonstiges
TOP 7 Lob und Tadel

TOP 0 Formalia
beschlussfähig
Redeleitung: T K
Protokoll Ha He
keine 
TOP 1 Anmerkungen zum letzten Protokoll
keine
TOP 2 StuRa
Bericht und Protokoll
FAK-Rats Adressen werden gesammelt
viele Kommissionen sind noch zu besetzen
Vorstand sammelt Homepagekritik
gibt eine (vorläufige) Einigung zur VG Wort Problematik
es gab einen Bericht des SLI-Beirats und der ZFS-Kommission
das Außenreferat war auf der LAK und hat sich zu Studiengebühren ausgestauscht
Großdemo 13.01. in Stuttgart
zum Semesterticket wird noch verhandelt (eher 3-Komponenten-Modell)
Vertagung und Änderungsantrag zur Ladung der Finanzministerin wurde abgelehnt
Die Berta* Redaktion freut sich über Beiträge zum Thema Veränderung
Bewerbungen
keine
Finanzanträge
keine
weitere Anträge
Stellungnahme Werner Patzelt (FS Politik)
wurde eingebracht, aber zu viele Vetos für Eilantrag)
Abstimmung: angenommen da eigener Antrag
Keine StuRa-Sitzung am 27.12.16 und 03.01.17 (Präsidium)
Abstimmung: mehrheitlich angenommen (bei 1 pol enth.)
Präsidium soll gesagt werden, dass es dass auch ohne Antrag beschließen kann.
Ideelle Unterstützung (Care Revolution Freiburg)
Tagung zu Pflege/Sorgearbeit. Wollen die Uni als Raum
haben wohl keine Verbindung zur RevStudyGroup
Abstimmung: mehrheitlich angenommen (5 Enth.)
Top 3: Berufungskommission Honorarprofessur
macht wohl viel Forschung zu Entwicklungszusammenarbeit (insb. Ghana)
geht auch um Drittmittel
hat Lehrerfahrung
macht vermutlich ein Blockseminar
lehnt Neorealismus ab
es wird keine externe Begutachtung geben (da er schon Prof ist)
Es werden evtl noch Studis angeschrieben, wie seine Lehre ist (macht N. )
(wir haben uns bei der Abstimmung enthalten)
TOP 4: Fakultätsrat
  • Institute können Stellungnahmen zum Thema Studiengebühren abgeben
  • KG 4 Bib soll geschlossen werden, wir haben nochmal stark gemacht, sich Gedanken über Bedarfsöffnung in den Prüfungszeiträumen zu machen
  • Dies wurde positiv aufgenommen
  • Berufungskommission Crawford wurde mit einer Enthaltung (Sturierender hat sich enthalten) im FakRat einstimmig angenommen
  • Warum Enthaltung?
nächstes Mal bessere Vernetzung zwischen Berufungskommission und Fak-Rat
Stellungnahme zu Studiengebühren Seminar f. W. Politik: gewünscht?
wer will mit L. G. was ausarbeiten? L.G. macht Pad und schreibt Mail
TOP 5: Fachschaftsarbeit
Mails
nichts neues
Kaffee
Leute aus der Liste sollten auch kommen. 
Hat sich mal jemand um die Kaffeetheke gekümmert?
es wurde mit Hausmeister*innen gesprochen. Wir seien wohl selbst schuld. Sie ersetzen die Schränke nicht, müssten wir uns kümmern. Wir hätten es wohl mutwillig zerstört. Müssten uns wohl ans Rektorat wenden.
Wir schreiben mal irgendwann ne Mail an das Rektorat.
Abstimmung Studiengebühren
Die FS Politik spricht sich gegen jegliche Art von Studiengebühren aus und solidarisiert sich mit der Besetzung des Audimax am 14.-16.12.16
mehrheitlich angenommen (1 pol Enthaltung)
Finanzen
nichts…
Party
AKP tagte
Schichtplan: bitte eintragen!
Diskussion 3 oder 4 €?
pro 4: ist ja auch nicht so viel
Abstimmung für 4€:
mehrheitlich angenommen (5 dagegegen, wenige Enthaltungen)
4 DJ*anes wurden angefragt: Goldfrettchen, Isabell Gouttier, Urte, Michel von der Kunstgeschichte (Michel Mabelle) evetuell wird Björn Peng noch angefragt.
Plakatierplan
Plakate:
wir stimmen die Plakate ab
3 Vetos führen zu Ablehung.
Don’t drink and drive :  Raus!
Was ihr Freitag: kleine Auflage
Bier statt Cafe: kleine Auflage
HeTeros Not Welcome: Raus!
Singles in der Umgebung: Fragezeichen wegstreichen
Sicher, trotz Bombenstimmung: kleine Auflage
Freitag Farbe bekennen: in Farbe drucken und kleine Auflage
Die Rekruten: Mit Serien-Logo verziehren und kleine Auflage
Die besten Hits der letzten 60 Jahre: Raus!
Mal wieder richtig gehen lassen(schäuble): Raus!
Mal wieder richtig gehen lassen (mauer): zu Steil gehen
Bis es bebt: Bild aufpeppen
Hipsterparty: kleine Auflage
Kein Platz für Pick-up-Artists: kleine Auflage
Bei uns bleibt ihr: Raus!
Lügenpresse: zu Fakenews und _Namen schwärzen
Es wird eine heisse Nacht: Raus!
Pfeffi statt Pfefferspray: vertagt
Try to grab them: Raus
Schmarozer müssen draußen bleiben: Kleine Auflage
Freitag nicht ins Patzelt: KA (Kleine Auflage)
Finanziert aus Studien..: drin
Jahr des Vogel: KA
Brockback Mountain: Raus
1000mal probiert: raus
Freitag wieder jemand abschleppen: KA
Twenty one Pilots: Raus
Finde den Patzel: KA
Liebe Grüse an Frau Panke: kleine Auflage
Kein Hitlergruß: Raus 
Umgang miteinander/Redeeverhalten
Protokoll und Redeleitung wird oftmal nur unter gleichen Leuten rotiert. Es könnten auch mal andere Leute dies übernehmen
In Diskussionen fehlt manchmal eine sachliche Auseinandersetzung. Es sollte weniger persönlich und mehr politisxch diskutiert werden.
Es reden oft viele Männer und weniger Frauen. Frauen sollten vlt. auch mal in den StuRa gehen
Athmosphäre soll geschaffen werden, bei der alle Lust zum Diskutieren haben.
Problem: Frauen auf der Liste wollen nicht immer in den StuRa. 
Problem: Viele Männer in der Fachschaft. Sei teils auch gesellschaftlich konstruiert (sagt Bourdieu)
Es gäbe wohl kein Patentrezept. Wir würden uns auch schon viel Mühe geben. Es wird gehofft, dass sich die Situation mal wieder ändert. 
Es waren auch schon mehr Frauen da (Bourdieu lügt!). Wir hoffen, dass explizit wieder mehr Frauen kommen.
StuRa-Berichte könnten auch von anderen gehalten werden. Viele Frauen gehen immer nach ein paar Sitzungen. Es gibt wohl ein Gesprächsklimas, bei dem sich nicht alle wohlfühlen. Dominantes Redeverhalten ist wohl ein Problem. 
Gibt es konkrete Vorschläge? 
Warum sind Frauen gegangen? Oftmals unsachliche Diskussion die sich in die Länge ziehen. Gerade für nbeue bisschen blöd. Mehrheitsmeinung wird abschreckend andere Meinungen würden nicht gewertschätzt.
Unwohlfühlen betrifft nicht nur Frauen* auch Männer könnten sich unwohl fühlen. Alle sollten in Diskussionen wiede3r mehr auf ihr Redeverhalten achten.
Rekrutierungsmechanismen werden kritisch gesehen. Man sollte auch im Jahr über öfters Leute ansprechen. Was können wir aktiv gegen genderdominierte Redeverhalten tun.
Im neuen Jahr könnte man mal Vorträge organisieren und dabei auch neue Leute einbinden.
Eher politisches Problem andere Meinungen müssen stärker berücksichtigt werden. Alle Meinungen sollten gehört werden. 
Wir verstehen uns als offene Fachschaft, jeder könne eh kommen wenn er*sie will. Problem: Wer kümmert sich um Vorträge? Die Leutew sollten dann auch was machen.
Es gäbe unterschiedliche Ausschlussmechanismen. Die Argumentation “wir sind für alle offen” ist kein Selbstläufer. Wir sind aber eine politische Fachschaft und wollen das auch sein?
GO-Antrag auf Ende der Redeliste und Gründung eines AKs
Gegenrede: AK-Gründung sind immer die Gleichen
Abstimmung: angenommen
Die Arbeit ist in der Fachschaft anstrengend. Ist nichts für Jede*n. Männer* gehen wohl auch eher danach noch was trinken etc. 
Vorschlag: Bei vielen Bewerbungen in der Erstiphase lieber Sturazeug auch mal auslagern.
Hütte
TOP 5: Termine und Sonstiges
TOP 6: Lob und Tadel