Fachbereichssitzung vom 20.11.2017

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Protokolle

Tagesordnung

1. Formalia
2. StuRa
    2.1. Bericht aus dem StuRa
    2.2. Bewerbungen
    2.3. Finanzanträge
    2.4. Sonstige Anträge
    2.5. Satzungsändernde Anträge
3. Anfrage der BZ
4. Master of Education
5. Fachschaftsarbeit
    5.1. Kaffee
    5.2. Party
    5.3. Hütte
    5.4. Nachhüttenparty
    5.5. Finanzen
    5.6. AK Taxischein
    5.7. Akkreditierungsbericht
6. Termine und Sonstiges
7. Lob und Tadel

Protokoll

1. Formalia

  • Beschlussfähigkeit: ja
  • Redeleitung (w*): A.Z.
  • Protokoll (m*): L.B.
  • Genehmigung des Protokolls vom 6.11.: ja
  • Genehmigung des Protokolls vom 13.11.: ja

2. StuRa

    2.1. Bericht aus dem StuRa

  • siehe Protokoll StuRa

    2.2. Bewerbungen

  • Johanna Schuldzinski (Autonomes Regenbogenreferat)
    • Diskussion: diese Woche Aktionstage gegen Homophobie & Sexismus
  • Joleen Meiners (Autonomes Regenbogenreferat, stv.)
    • Diskussion: –
  • Yannick Allgeier (Referat gegen Antisemitismus, stv.)
    • Diskussion:
  • GO-Antrag auf Abstimmung en bloc (ohne Kampfkandidatur)
    • ohne Gegenrede angenommen
      • Abst.: Alle Bewerbungen einstimmig angenommen
  • Saffiyye Arslan (Kulturreferat)
  • Lara Maschek (Referat für Erasmus und Auslandsstudium)
    • Kampfkandidatur!
    • Diskussion:

      • E. Einfluss auf Studiengebühren für internationale Studierende? Nein.
    • Verfahrensvorschlag: Wir stimmen normal ab und reihen dann gemäß der Ja-Stimmenanteile.
    • Abst.:

      • Saffiye Arslan: 19/1/8
      • Lara Maschek: 9/2/Mehrheit
    • Reihung:
      • 1 Saffiye Arslan
      • 2 Nein
      • Lara Maschek

    2.3. Finanzanträge

  • Tagungsband “Literaturkontakte” (Isabelle Oberle, Dorine Schellens, Michaela Frey)
    • Diskussion:
      • Was hat man davon?
      • Die wollten das doch.
      • Wer hat da dran teilgenommen?
        • War wohl eine studentische Tagung.
    • beantragt: 1000,00 € –> 5/13/9 –> abgelehnt
      • Weitere Vorschläge: 750,00 € –> 15/4/9 –> angenommen
  • Lernfabriken…meutern! Konferenz von 26.-28.1. in Halle (lernfabriken…meutern!)
    • beantragt: 540,00 € –> einstimmig angenommen

    2.4. Sonstige Anträge

  • Veranstaltungen außerhalb der Uni (HoPo-Referat/AStA)
    • Diskussion:
      • Wir sollten das vom Thema KTS trennen, da man dazu eh keine allgemeine Position beziehen kann. Vielmehr sollten wir uns fragen, was das allgemein heißt? Es könnte zu einer Selbstbeschränkung führen
      • Ich würde das nicht zwangsläufig trennen, weil wir als FS auch Interesse an den Konflikten haben sollten und das nicht im AStA unter Verschluss halten sollten.
      • Dann ist der Antrag aber zu allgemein gehalten. Die Diskussion kam immer wieder.
    • Abst.:
      • Option a (Entscheidung der Referate) –> 16/3/8
      • Option b (grundsätzlich in der Uni, im Sonderfall anderer Ort nach AStA-  Entscheidung) –> 5/7/11
      • Option c (außerhalb der Uni: 2 Wochen vorher Debatte im AStA) –> 4/10/10
    • Reihung:  1 a, 2 Nein, b, c
  • Ideelle Unterstützung Klage gegen Studiengebühren (Vorstand)
    • Abst.: einstimmig angenommen
  • Ideelle Unterstützung Gartencoop (Gartencoop)
    • Abst.: bei 2 Enthaltungen angenommen
  • Ideelle Unterstützung Kreidestaub (Kreidestaub)
    • Diskussion:
      • Die Gruppe ist grundsätzlich cool, die setzen sich aber sehr wenig kritisch mit der Ideologie der Waldorfschulen auseinandern. (Sehr viel Esoterik und so…)
    • Abst.: bei einer Gegenstimme und einigen Enthaltungen mehrheitlich angenommen
  • Ideelle Unterstützung „Die Zuhörer“ (bald: conscious conversation) (Lennart Lissy)
    • Diskussion:
      • GO-Antrag auf Nichtbefassung, weil nur eine Person, Gegenrede –> Abst. 8/8/viele –> abgelehnt
      • GO-Antrag auf GO-Antrag auf Nichtabstimmung im StuRa stellen –> ohne Gegenrede angenommen
      • Da ist niemand drin. Brauchen wir nicht unterstützen.
      • Vorschlag: Sollen einen Stammtisch machen
    • Abst.: 2 (C.D.)/große Mehrheit/5 –> abgelehnt
  • Ideelle Unterstützung Effektiver Altruismus Freiburg
    • Diskussion:
      • “Gutes besser tun”
      • Grundsätzlich stimme ich der Kritik an Peter Singer zu. Ich finde auch, dass die Logik des “besser machens” bescheuert ist. Die Logik hat aber auch was für sich, wenn man einige konkrete Beispiele betrachtet.
      • Peter Singer hat eine krasse Argumentation. Seine Gleichsetzungen sind eine krasse Form der Erklärlogik.
      • Das ist trotzdem keine Rechtfertigung für die menschenfeindlichen Aussagen.
      • Go-Antrag auf Ende der Debatte –> Gegenrede formal 16/ –> angenommen
    • Abst.: bei 4 Enthaltungen abgelehnt
  • Umwidmungsanträge (SVB-Gremium)
    • Abst.: bei einer Gegenstimme angenommen
  • Zulassungsbeschränkungen Master of Education (Lehramtsreferat)
    • Abst.: bei einer Enthaltung angenommen

    2.5. Satzungsändernde Anträge

  • Wirtschaftsjahr (Finanzstelle)
    • Abst.: bei einer pers. Enthaltung angenommen

3. Anfrage der BZ zur Situation in der GeKo

  • Liebe Fachschaft Politik,  für die Badische Zeitung und Fudder recherchiere ich derzeit über die aktuelle Situation bei der GeKo. Hintergrund: Es scheint, als habe die GeKo momentan einen erheblichen Arbeitsrückstand zu bewältigen: Etwa sind zahlreiche Studienleistungen aus dem vergangenen Sommersemester noch nicht verbucht.   In diesem Zusammenhang interessiert mich natürlich auch die Meinung der Fachschaften. Ich wäre euch daher verbunden, wenn ihr mir möglichst zeitnah die folgenden Fragen beantworten könntet: 1. Ist euch die geschilderte Problematik bekannt? Wenn ja, in welcher Form und in welchem Ausmaß? 2. Betrifft der Arbeitsrückstand eurer Einschätzung nach nur die Verbuchung von Studienleistungen oder auch die Bearbeitung anderer Anträge?  3. Wie schwer wiegt für euch die Problematik? Ist es für die Studierenden verkraftbar, wenn Leistungen erst spät verbucht werden, oder ist die Situation so prekär, dass sich sofort etwas ändern muss?  4. Gibt es von Seiten der Fachschaft Bestrebungen, auf die GeKo/das Rektorat/etc. einzuwirken?  Besten Dank für eure Mühe und viele Grüße!  
  • GO-Antrag Nichtbefassung –> ohne Gegenrede angenommen

4. Master of Education

  • Fachspezifische PO ging über den Verteiler. Gibt es dazu Anmerkungen?
  • L.B. würde sich prinzipiell schon gerne dazu äußern, kann aber nichts akutes sagen und will es nicht selber machen.
  • Entweder jetzt oder es kommt erst in die StuKo. Deshalb sollte man lieber vorher was schreiben. Man kann natürlich auch schreiben, dass es gut ist.
  • Mehrere Menschen finden, dass man auch jetzt handeln sollte.
  • L.B. macht AK und trifft sich zu dem Thema.

5. Fachschaftsarbeit

    5.1. Kaffee

  • Liste geht rum
  • M.S. kann morgen nicht einkaufen, stattdessen geht D.B.

    5.2. Party

  • Booking für die Party steht soweit
    • Kleiner Floor: Balout-Krew all night long (Erst Arab-Techno, später nur Techno)
    • Großer Floor:
      • 23-1 Uhr: Acoma (“anpruchsvoller Tech-House)
      • 1-3 Uhr: URTE (Bass-Musik, Vapor-Club)
      • 3-5 Uhr: Goldfrettchen (Techno)
    • Doodle für nächstes Treffes des AKP und für 1 Plakate-Termin kommt morgen!
    • Wahlprognose-Shotbar wird wahrscheinlicher (Pfeffi für die Grünen und kleiner Feigling à la Chrissi Lindner)

    5.3. Hütte

  • läuft

    5.4. Nachhüttenparty

    5.5. Finanzen

  • 3 FS-Menschen haben nicht bezahlt
  • T. hat immernoch nicht bezahlt, von vorletztem Jahr

    5.6. AK Taxischein

  • Nichts Neues

6. Termine und Sonstiges

  • Akkreditierungsbericht ist rumgegangen, gerne mal durchlesen. Gerne U.W. auf Empfehlungen hinsichtlich der FS ansprechen.
  • 22.11. Ersti-Stammtisch der BUF in der Tränke!
  • So. AK Vortrag plant Veranstaltung für Januar (Keine weiteren Infos vorhanden)
  • 13.12. VV im Audimax 18 Uhr

7. Lob und Tadel

  • Lob an M.S.’ Tür
  • Lob an die Erstis, die trotz StuRa weiterhin kommen
  • Lob an AKP
  • Lob an alle AKs
  • Lob an die Erstis, die mit zu Mo kommen
  • Tadel an die Lobe
  • Lob an E. Frisur
  • Tadel an I.Z. weil er keinen Trommelkreis gegründet hat und den Batik-Kurs nicht angeboten hat